Bußgeldkatalog Stand 06/2024

Rotlichtverstoß

Sie sind bei rot geblitzt worden? Hier finden Sie die aktuellen Strafen, eine Übersicht möglicher Messfehler und können kostenlos einen Einspruch prüfen:

Messung kostenlos prüfen und Einspruch einlegen
Erhalten Sie jetzt eine kostenlose Auswertung, ob bei Ihrer Blitzermessung Fehler vorliegen. Laut einer Studie sind 56% der Messungen fehlerhaft!

Rote Ampel überfahren

Vorwurf Bußgeld Punkte Fahrverbot Einspruch sinnvoll?
Ampel bei rot überfahren 90€ 1 Nein Kostenlos prüfen
+ andere gefährdet 200€ 2 1 Monat Kostenlos prüfen
+ mit Sachbe­schädigung 240€ 2 1 Monat Kostenlos prüfen
Rote Ampel nach mehr als 1 Sekunde überfahren 200€ 2 1 Monat Kostenlos prüfen
+ andere gefährdet 320€ 2 1 Monat Kostenlos prüfen
+ mit Sachbe­schädigung 360€ 2 1 Monat Kostenlos prüfen

Rote Ampel mit Grünpfeil überfahren

Vorwurf Buß­geld Punkte Einspruch sinnvoll?
Ohne anzuhalten nach rechts abgebogen 70 € 1 Punkt Kostenlos prüfen
+ andere gefährdet 100 € 1 Punkt Kostenlos prüfen
+ mit Sachbe­schädigung 120 € 1 Punkt Kostenlos prüfen
+ Behinderung von Fußgängern oder Fahrradfahrern 100 € 1 Punkt Kostenlos prüfen

Probezeit

Alle Angaben richten sich an Fahrer, die bereits ihre Probezeit bestanden haben. Wenn Sie während ihrer Probezeit eine rote Ampel überfahren, müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit um weitere 2 Jahre rechnen. Zudem müssen Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen.

Rotlichtverstoß oder doch nur ein Haltelinienverstoß?

Für das erste Auslösen eines Ampelblitzers ist es maßgeblich, wann die Vorderachse Ihres Fahrzeugs die Haltelinie überquert hat, die als breite weiße Linie unmittelbar vor der Ampel angebracht ist. Für einen Rotlichtverstoß ist es aber entscheidend, ob Sie tatsächlich in den Kreuzungsbereich eingefahren sind.

Wenn Sie lediglich die Haltelinie überfahren haben, aber vor der eigentlichen Kreuzung angehalten haben, begehen Sie lediglich einen Haltelinienverstoß und müssen mit einem Bußgeld von 10 Euro rechnen. Die Strafe fällt erheblich höher aus, wenn Sie nach der Haltelinie nicht anhalten und in den Kreuzungsbereich einfahren.

Rotlichtblitzer falsch ausgelöst oder nur 1 Foto vorhanden?
Wenn der Ampelblitzer verfrüht ausgelöst hat oder nur ein Blitzerfoto abgebildet ist, kann möglicherweise nicht begründet werden, dass Sie vor der Kreuzung zum Stehen gekommen sind.

Rote Ampel überfahren und geblitzt worden?

Der Bußgeldkatalog 2024 bestimmt bundesweit die Strafen für das Überfahren einer roten Ampel. Dabei hängen die Konsequenzen eines Rotlichtverstoßes davon ab, wie lange die Ampel bereits auf Rot stand.

Ein einfacher Rotlichtverstoß (§ 132 Bkat) liegt dann vor, wenn die Rotzeit unter einer Sekunde überschritten wurde. Ein Bußgeld von 90 Euro und ein Punkt in Flensburg sind die Folge.

Ein qualifizierter Rotlichtverstoß (§ 132.3 Bkat) liegt bei einer Überschreitung der Rotzeit über einer Sekunde vor. Es drohen ein Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Rotzeit-Abweichung von 0,1 bis 0,5 Sekunden?
Bei Rotzeitmessungen können Fehler auftreten. Wird eine Abweichung von 0,1-0,5 Sekunden nachgewiesen, kann die Strafe durch einen Einspruch häufig verhindert oder zumindest reduziert werden.

Warum kommt es bei Ampelblitzern häufig zu Messfehlern?

Viele Ampelblitzer sind veraltet und anhand von Induktionsschleifen mit der Fahrbahn verbunden. Im Laufe der Jahre werden die Sensoren aufgrund der Fahrbahnerschütterung fehleranfällig, was die Rotzeitmessung ungenau macht. Auch moderne Kombi-Blitzersäulen, wie Poliscan-Speed oder Traffistar S350, haben Probleme Fahrzeuge auf eine Zehntelsekunde genau zu erfassen.

Bereits eine Abweichung der Rotzeit von 0,1 bis 0,5 Sekunden kann zur Einstellung des Bußgeldverfahrens führen. Laut einer Studie von VUT-Verkehr sind 56% der Bußgeldbescheide fehlerhaft. Bei 14.783 untersuchten Bußgeldvorgängen traten folgende Fehler auf:

Rote Ampel überfahren und Bußgeldbescheid erhalten?
Wir prüfen Ihren Rotlichtverstoß kostenlos auf Fehler und teilen Ihnen Ihre Erfolgschancen für einen Einspruch mit. Laut Studie sind 56% der Bußgeldbescheide fehlerhaft.

Anforderungen an die Gelbphase

Bei der Messung eines Rotlichtverstoßes können weitere Fehler auftreten, zum Beispiel eine zu kurze Gelblichtphase. Denn an die Dauer der Gelbphase gibt es gesetzliche Anforderungen, die eingehalten werden müssen.

Die Gelbphase muss bei einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h immerhin schon 3 Sekunden betragen, bei einer Ampelschaltung bei Tempolimit von 70 km/h sind es bereits mindestens 5 Sekunden.

Rote Ampel überfahren: Wann lohnt sich ein Einspruch?

Sie haben eine rote Ampel überfahren und sind geblitzt worden? Dann ist es empfehlenswert auf das 1. Schreiben der Bußgeldstelle zu warten und anschließend einen Einspruch zu prüfen. Unsere Experten können häufig nach kurzer Ansicht des Behördenschreibens schon einschätzen, ob es bei der Messung zu Fehlern gekommen ist.

Ihren Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid können Sie in unserem Online-Check hochladen oder im Anschluß per E-Mail übermitteln. Die Ersteinschätzung von unseren Anwälten für Verkehrsrecht ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Rote Ampel überfahren? Jetzt kostenlos prüfen
Wir prüfen Ihren Rotlichtverstoß kostenlos auf Fehler und teilen Ihnen Ihre Erfolgschancen für einen Einspruch mit. Laut Studie sind 56% der Messungen fehlerhaft.

Quellen:
[1] Kraftfahrt-Bundesamt, 01.09.2023, Bundeseinheitlicher Tatbestandskatalog
[2] Rechtsanwalt Detlef Burhoff, 08.2016, Praktische Fragen des Rotlichtverstoßes im verkehrsrechtlichen Mandat
[3] VUT-Verkehr, Statistische Auswertung Gegenstand: 14.783 Vorgänge zu Verkehrs- Ordnungswidrigkeiten

Sie möchten Fahrverbote, Punkte und Bußgeld vermeiden?

Dann machen Sie unseren kostenlosen Online-Check! Erfahren Sie in weniger als einer Minute wie hoch Ihre Strafe ausfällt und ob ein Einspruch sinnvoll ist. Unsere Partneranwälte setzen Ihren Einspruch durch.

Jetzt zum Online-Check